Letztes Feedback

Meta





 

Tintenherz

"Meggie lebt mit ihrem Vater Mo, einem "Bücherarzt", in einem alten Haus. Da steht eines Nachts ein merkwürdiger Mann vor der Tür. Er warnt Mo vor jemandem namens Capricorn. Bei Nacht und Nebel fliehen die drei, und nach und nach findet Meggie heraus, dass ihr Vater allerlei Geheimnisse vor ihr verbirgt. Wieso hat er sich zum Beispiel immer geweigert, ihr vorzulesen? Und was ist mit Meggies Mutter wirklich geschehen, die vor vielen Jahren verschwand?" Cornelia Funke, 2003.

Hey Leute, wie versprochen heute ein Post über "Tintenherz" das ich lese Nacht durchgelesen habe.

Ich hatte vor ein paar Jahren das Buch schon einmal angefangen, doch da dachte ich mir "Es gibt doch einen Film, warum soll ich das Buch lesen?" Jetzt aber habe ich es gelesen und ich muss sagen ich finde es besser als den Film!

Ich finde im Buch alles ein wenig besser erklärt und ich finde es auch echt gut geschrieben. Im Buch hatte man das Gefühl das man in die Geschichte Eintaucht und man wirklich über mehrere Wochen mit Meggie, Mo, Elinore, Staubfinger, Farid, und all den anderen das Abenteuer erlebt. Ich habe richtig mit gefiebert als sie durch die Nacht laufen mussten, als Meggie von Basta entführt wurde und natürlich beim großen Finale.

Vom Schreibstil her..ich fand das Buch gut geschrieben. Ich habe vorher noch nie ein Buch von Cornelia Funke gelesen, also für mich war es eine neue Erfahrung die ich gesammelt habe. Ich habe früher von Cornelia Funke immer nur die Wilden Hühner gehört oder halt die Filme geguckt.

Na ja, das wars dann heute auch schon wieder. Lasst euch von den Büchern die Türen öffnen und bis bald, eure Elli.

22.10.15 13:44

Letzte Einträge: Von der Nacht verzaubert Band 1-3, Hüter der Erinnerung - The Giver, Sternschnuppenstunden, Das geheime Vermächtnis des Pan, Morgentau

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen